Syslogic erweitert Angebot an industriellen Speicherlösungen von Western Digital

11. September 2012

Syslogic, führender Schweizer Anbieter für industrielle Flash-Speicherlösungen, erweitert sein Sortiment um neue Produkte aus der Silicon Drive Serie von Western Digital. Syslogic reagiert damit auf die steigende Nachfrage nach Festkörperlaufwerken in der Industrie und vertieft die Partnerschaft mit dem US-Unternehmen.

Bild

Die Vorteile sogenannter SSD-Speicher (Solid State Disk) liegen auf der Hand. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Harddisk sind die SSD-Speicher wesentlich beständiger gegen äussere Einflüsse wie Vibrationen, Schocks oder Temperaturschwankungen. Zudem sind sie erheblich energieeffizienter. Damit eignen sie sich insbesondere für den Einsatz im Industrieumfeld, wo raue Bedingungen vorherrschen. Gegenüber den Flash-Karten, welche in der Unterhaltungselektronik eingesetzt werden, sind die Anforderungen an Lebensdauer und Verfügbarkeit für industrielle Lösungen wesentlich höher. Um diese Anforderungen ideal zu erfüllen, vertreibt Syslogic ausschliesslich Speicherlösungen von ausgewiesenen Industriespezialisten.

 

Neue Serie: WD Silicon Drive A100

Neben den bewährten PATA-CF-Karten von WD (Western Digital) der Serien Silicon Drive 4500 und 4600 bietet Syslogic neu auch die SATA-Lösung Silicon Drive A100. Die Speicherkarten aus der A100 Serie verbinden hohe Leistungsfähigkeit mit niedrigem Stromverbrauch. Zudem knüpfen sie in Puncto Qualität und Langlebigkeit nahtlos an das bestehende Produktsortiment von WD an. Raphael Binder, Produkt Manager für industrielle Flash-Speicher bei Syslogic erläutert: «Wie kein anderes Unternehmen legt WD hohen Wert darauf, Produkte erst nach 100 prozentiger Qualifizierung zu lancieren. Dank diesem Credo gehören die Flash-Speicher von WD zu den zuverlässigsten ihrer Art». Andreas Kiep, Sales Director Europe bei WD kommentiert: «All unsere Produkte durchlaufen unser internes Testlabor. Dadurch verhindern wir erfolgreich Feldausfälle».

 

WD bekennt sich zur Industrie

Der Markt rein industrieller Flash-Speicher ist für WD im Vergleich zum Consumer-Markt relativ klein. Trotzdem bekennt sich der Branchenriese klar zum Industriemarkt und will seine Marktposition in den nächsten Monaten und Jahren weiter ausbauen. Andreas Kiep erklärt: «Der Industriesektor ist für uns ein kleiner aber wichtiger Markt. Unser langjähriges Know-how in der Entwicklung und Fertigung von Elektronikkomponenten kommt bei den hohen Anforderungen der Industrie an Lebensdauer und Widerstandsfähigkeit besonders zum Tragen». WD ist überzeugt mit der neuen A100 Serie weiter Boden gut zu machen. Kiep erklärt: «Viele unserer Industriekunden setzen bereits Festplatten von uns ein. Mit den Flash-Speichern bieten wir eine ideale Ergänzung und verfügen über ein einzigartig breites Produktsortiment». 

 

Bewährtes Vertriebskonzept

Auch künftig vertreibt WD seine Industrielinie Silicon Drive ausschliesslich über ausgewiesene Partnerunternehmen. Die Schweizer Kunden werden bereits seit dem Einstieg von WD ins Flash-Geschäft von Syslogic bedient. Durch die Erweiterung des Produktangebots ist man bei Syslogic  überzeugt, seinen Teil zur Wachstumsstrategie von WD beizutragen und die Marktposition auch in der Schweiz auszubauen. WD ihrerseits ist sicher, mit Syslogic einen starken Partner für die Schweiz zu haben. Andreas Kiep meint dazu: «Syslogic ist seit Jahren im lokalen Industriemarkt verankert und verfügt über ein entsprechendes Beziehungsnetz. Zudem bietet das Unternehmen dank seiner Zugehörigkeit zur Syslogic Group ein fundiertes technisches Know-how».