Syslogic Compact 41 Serie: zuverlässig effizient

5. Juni 2012

Der Embedded-Computing-Spezialist Syslogic legt nach und erweitert sein Sortiment an qualitativ hochwertigen Industrielösungen. Die neue Compact 41 Serie baut auf einer eigens für den Embedded-Markt konzipierten Prozessorplattform auf und überzeugt mit einer hohen Rechenleistung bei niedrigem Stromverbrauch.

Bild

Die neueste Innovation aus der Hightech-Schmiede reiht sich in Puncto Robustheit und Langlebigkeit nahtlos ins bestehende Produktsortiment ein. In Sachen Energieeffizienz legt die Syslogic Compact 41 Serie jedoch nochmals zu. Mit der Prozessorplattform Vortex86DX2 verfügen die Syslogic Rechner über eine herausragende Rechenleistung bei sehr moderatem Energieverbrauch. Dabei zeigt sich, dass die Vortex-Prozessoren explizit für Embedded-Anwendungen entwickelt wurden. Besonders positiv auf die hohe Energieeffizienz wirkt sich dabei die innovative, hochintegrierte Prozessorarchitektur aus, welche sämtliche Hauptfunktionen des Prozessors auf einem einzigen Chip vereint. 

Integriertes Überwachungssystem garantiert hohe Betriebssicherheit
Erstmals werden die Rechner der Compact 41 Serie mit einem umfassenden, integrierten Überwachungssystem ausgestattet. Dieses beinhaltet neben dem bereits in zahlreichen Syslogic Rechnern erprobten intelligenten Power Management auch eine Temperaturüberwachung sowie einen Watchdog. Während beim intelligenten Power Management ein zusätzlicher Mikrokontroller  das Ein- und Ausschaltverhalten überwacht und damit auch beim Abschalten des Gesamtsystems, beispielsweise einer Anlage oder Maschine, ein definiertes Shutdown-Management des Industrierechners erlaubt, stellt der Watchdog sicher, dass das System im Fall einer Störung automatisch wieder gestartet wird. Mit der Temperaturüberwachung kann der Wärmegrad im System überwacht werden und allenfalls eingegriffen werden. Dank diesen Sicherheitsfunktionen garantiert Syslogic einen langfristig zuverlässigen Betrieb sowie eine hohe Datensicherheit.


Wie die meisten Systeme aus dem Hause Syslogic sind auch die neuesten Embedded-Rechner für den echt erweiterten Temperaturbereich (-40 bis +85 Grad Celsius) auf Bauteilebene ausgelegt. Im Gegensatz zu vielen Herstellern verlässt sich Syslogic beim Festlegen des Temperaturbereichs nicht auf ein Screening-Verfahren sondern legt bereits bei der Entwicklung und Bauteilselektion fest, welchen Belastungen die Systeme standhalten müssen. Der Burn-In-Prozess vor der Auslieferung, in dem alle System großen termischen Belastungen ausgesetzt werden, dient bei Syslogic einzig der Qualitätssicherung und damit der Vermeidung von Feldausfällen.


In zwei Versionen erhältlich: Compact 41 M und Compact 41 S 
Die neue Rechnerserie ist in zwei Versionen erhältlich, die sich lediglich in ihrem Formfaktor und in unterschiedlichen Schnittstellenbelegungen unterscheiden. Je nach Kundenanforderungen sind die Rechner in verschiedenen Bestückungsvarianten erhältlich. Während der Compact 41 M zweistöckig baut und somit Raum für eine Erweiterungskarte oder zusätzliche Schnittstellen lässt, handelt es sich beim Compact 41 S um die preiswerte Single Board Lösung. 


Die Schnittstellenbelegung der Compact 41 Rechner stellt in dieser Kombination ein Novum dar. Die Geräte verfügen über CAN-, USB-, RS232- sowie RS485-Schnittstellen; lassen sich mit bis zu drei Ethernet-Schnittstellen ausstatten und sind mit WLAN-, GPS-, GSM und Bluetooth-Modulen erweiterbar. Außerdem können die Rechner mit vorinstallierten Embedded-Betriebssystemen wie Windows Embedded 7, Windows Compact 7 oder Linux geordert werden. Damit eröffnet sich ein breites Einsatzgebiet und die Rechner eignen sich für Außenanwendungen genauso wie für den mobilen Einsatz oder für Bereiche wie Anlagen- und Maschinenbau. 


Raphael Binder, Product Manager bei Syslogic, sieht für die neue Rechnerreihe großes Potenzial: «Mit der Compact 41 Serie bieten wir leistungsfähige Geräte mit sämtlichen innovativen Features, die heute einen modernen Industrierechner ausmachen. Dank den verschiedenen Bestückungsvarianten können wir die Rechner zudem an die Kundenanforderungen anpassen». Qualitativ hochwertige Rechner «made in Europe»Syslogic erfüllt mit der Compact 41 Serie gewohnt hohe Anforderungen an Langlebigkeit und Robustheit. Als einer der wenigen europäischen Industriecomputerhersteller entwickelt und fertigt das Unternehmen ausschließlich in Europa. «Mit unseren modernen Maschinenparks in Deutschland und in der Schweiz können wir eine gleichbleibend hohe Qualität bei wettbewerbsfähigen Preisen garantieren», erklärt Binder die Syslogic Maxime.